Inhaltsstoffe von Kombucha

Kombucha Inhaltsstoffe

Kombucha enthält Vitamine, Mineralstoffe und viele Bakterien und Hefepilze

Wie schon gesagt variieren die Inhaltsstoffe im Kombucha-Getränk in Abhängigkeit von der Ausgangsflüssigkeit. Weitere Faktoren, die die Inhaltsstoffe beeinflussen sind die Raumtemperatur, die Qualität des verwendeten Wassers, die Dauer des Ansatzes, die Zuckermenge und Zuckersorte sowie die Belichtung.

Da all diese Faktoren Einfluss nehmen, kann eine exakte Mengenangabe der einzelnen Inhaltsstoffe nicht gemacht werden. Diese unterliegen folgerichtig individuellen Schwankungen. Kombucha ist eben ein reines Naturprodukt, das sich nicht in eine Norm pressen lässt. Doch es gibt eine Reihe von Inhaltsstoffen, die immer wieder im Kombucha Getränk festgestellt werden.

Bakterien und Hefepilze

  • Acetobacter xylinum
  • Acetobacter xylinoides
  • Gluconoacetobacter
  • Gluconobacter osydans
  • Saccharomyces ludwigii
  • Saccharomyces apiculatus
  • Saccharomyces cerevisiae

Organische Säuren

  • Glucuronsäure
  • Gluconsäure
  • rechtsdrehende Milchsäure (L plus)
  • Essigsäure
  • Weinsäure
  • Folsäure
  • Oxalsäure
  • Usninsäure
  • gegebenenfalls geringe Mengen von Zitronen- oder Apfelsäure, seltener Bernstein- oder Malonsäure.

Mineralien und Spurenelemente

  • Eisen
  • Magnesium
  • Natrium
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Zink
  • Mangan
  • u.a.m.

Vitamine

  • Vitamin B1, B2, B3, B6 und B 12
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K

Sonstige Inhaltsstoffe

  • Aminosäuren
  • Enzyme
  • Gerbstoffe
  • Alkohol
  • Kohlensäure
  • antibiotische Stoffe
  • Ferment
  • u.a.m.

Eine besonders zu erwähnen Komponente, die in Kombucha enthalten sein kann, ist die Usninsäure. Der Teepilz ist in der Lage, diese selber herzustellen. Sie schützt ihn vor fremden, schädigenden Mikroorganismen. Der Tee schmeckt säuerlich und wird vom Körper basisch umgesetzt. Damit verhält er sich genauso wie Gemüsesäfte, Kartoffeln oder rote Beete.